Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback
   27.02.15 19:57
    Ich wünsche euch eine to


http://myblog.de/welcometotheusa

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Bad Weather Day - Donnerstag!

 

Hallo ihr Lieben

 

wir haben es wirklich versucht!!! wirklich!!!

 

Aber die Kälte und der Schneematsch versaute uns diesen Tag absolut. 

Wir sind noch vollen Mutes losgegangen. Von der 34th St. über die 5th Avenue bis zum Rockefeller Center. Wir konnten kaum richtig gehen oder sehen! Von unten tiefster Schneematsch und Pfützen, in denen ein ganzer Hundewurf  gemütlich hätte baden können! Von vorne kamen 1000 kleine Schneepflocken, die den Blick völlig vernebelten. und dazu eine klirrende Kälte, sodass nur noch die Augen zwischen Schal und Mütze herauslugten.

ES war kein Vergnügen!

Beim Rockefeller Center angekommen waren wir ziemlich enttäuscht, die Musik Hall hatten wir bereits am Vortag gesehen und alle anderen Attraktionen in der Info-mappe waren draußen und aufgrund des Wetters nicht wirklich sichtbar oder geschlossen.

Also kauften wir nur unsere Tickets für den "Top of the Rock" (Aussichtsplatform im 72. Stock, 29$ pro person) für 6 pm am nächsten Tag.

Dann sind wir noch zu Bloomingdale's gestampft und haben da ein bisschen gestöbert.

Und wir hatten nur noch einen Wunsch: Freitag muss gutes Wetter sein, sonst fallen alle unsere Pläne ins Wasser!!!

 

mit eiskalten Füßen und roten Nasen,

eure Jule & Nora

8.3.15 06:41


Werbung


Statue of Lieberty im Nebelkleid und der Time Square bei Nacht

Die letzten Reports live aus San francisco

 

Am Mittwoch sind wir mit der Subway zur Brooklyn Bridge/City Hall gefahren. Von hier aus ging es zur Staten Island Ferry. Ein kostenlose Fahrt rüber nach Staten Island direkt vorbei an der Statue of Liberty. Leider hatten wir kein wirklich gutes Wetter und es war sehr nebelig! Aber bei Sonnenschein ist diese Fahrt auf jedenfall ein Glücksgriff!

Auf Staten Island waren wir dann eine Stunde (die Ferrys fahren alle volle und halbe Stunde), wir liefen ein bisschen herum, leider gab es nicht wirklich viel zu sehen und es war teilweise ein eher unsicheres Pflaster. So machten wir einen kurzen Abstecher zum Supermarkt, wo es ein bisschen günstiger als in Manhattan war!

 Nach der Rückkehr mit der Ferry sind wir durch den Battery Park spaziert, oder auch eher: gerutscht, gestampft, gequietscht mit nassen und kalten Füßen und undichten Schuhen. Da meine Schuhe völlig den Geist aufgaben hieß es: ab zu Century 21, wo schon im ganzen Eingangsbereich chicke Gummistiefel warteten!

Abends feierten wir eine kleine Beerdigung für meine lieben Schuhe, sie hatten mich 7 Jahre lang begleitet, aber eine Woche New Yorker SChneematsch überlebten sie nicht!

Jule schlug sich weiterhin tapfer, hat aber seitdem sehr schöne weiße "Salt Stripes" von einer Mindestdicke von 2 cm rundherum um ihre schuhe :D

 

Abends waren wir dann noch auf dem Time Square. Im Dunkeln ist es noch 1000 mal beeindruckender!!! Absolut zu empfehlen!!!

Liebe grüße, 

Jule & Lola

 

8.3.15 06:32


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung